Gemüse-Curry

Knackiges Gemüse in cremiger Kokossauce trifft auf duftenden Himalaya-Basmati und Wildreis. Einfach nur lecker!

Zutaten

Für 4 Person(en)

  • 1 bis 2 Kohlrabi
  • 6 mittelgroße Möhren
  • 1/2 Blumenkohl
  • 200 g Zuckerschoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL scharfes Currypulver
  • 200 g vegane Gemüsebrühe
  • 200 ml Bio-Kokosmilch
  • Sesamöl zum Anbraten
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 bis 2 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Limettensaft

Gemüse-Curry Zubereitung

  1. Die Möhren waschen, putzen und in schräge Scheiben schneiden. Den Kohlrabi schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten abspülen, die Enden abschneiden und schräg halbieren. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und waschen.
  2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe häuten und in kleine Würfel schneiden. Erst die Zwiebel, dann den Knoblauch im heißen Sesamöl andünsten. Mit Currypulver bestäuben und ca. 2 Minuten sanft anrösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Blumenkohlröschen zugeben und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Die Möhren, den Kohlrabi und die Zuckerschoten hineingeben und alles weitere 5 Minuten auf kleiner bis mittlerer Temperatur köcheln lassen. Das Gemüse soll noch schön knackig sein! Das fertige Curry mit Meersalz, Pfeffer, Agavendicksaft und Limettensaft abschmecken.

Gib als erster eine Bewertung ab

(5/5)

Top

Go to top