Kichererbsen-Cashew-Curry (vegan)

veganes Kichererbsen-Cashew-Curry

Zutaten

Für 4 Person(en)

  • 200 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Ingwer
  • 1 kleine Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 240 gr)
  • 400 ml Genüsebrühe
  • 100 g Kokoscreme
  • 125 g Cashewkerne, ungesalzen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Chilipulver
  • 0.5 TL Kurkuma
  • 0.5 TL Zimt
  • 1 TL Agavensirup
  • 250 g Naturreis
  • neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

Kichererbsen-Cashew-Curry (vegan) Zubereitung

  1. Den Reis kochen. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Kichererbsen abspülen und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls zerkleinern. 
  2. Die Kartoffelwürfel in einem Topf ca. 10 Minuten garen. Das Öl in einer großen höheren Pfanne erhitzen. Darin die zerkleinerte Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer zusammen mit den Gewürzen andünsten. Alles gelegentlich umrühren. Die Kichererbsen und die Cashewkerne hinzugeben und 3 Minuten dünsten. Die Kartofeln dazugeben und weitere 2 Minuten garen. Die vorbereitete Brühe und die Kokoscreme (zur Not geht auch Kokosmilch) eingießen. Gut verrühren und alles auf kleiner Stufe 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Agavensirup unterrühren. Das fertige Curry mit dem Reis servieren. 

Bewertungen

4
Sonntag, 14. Februar 2016
Sehr lecker! Ich würde das nächste mal nur weniger Gemüsebrühe nehmen, hatte bei mir dadurch ehe...
Vollständige Bewertung ansehen >>
- VALerie

Bewertung hinzufügen

(5/5)

Top

Go to top