Walnuss-Granatapfel-Couscous mit Kürbis

Kategorie: 

Der Orient lässt grüßen… Dieses Gericht erinnert uns an unseren letzten Marrakesch-Urlaub und schmeckt einfach göttlich

Zutaten

Für 4 Person(en)

  • Für das Kräuteröl:
  • 120 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 Knobauchzehe
  • 20 g gemischte Kräuter
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Agavendicksaft
  • etwas Meersalz
  • Für den Couscous:
  • 2 mittlere Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 100 g Walnusskerne
  • 1 Tasse Granatapfelkerne, fertig gekauft
  • etwas neutrales Pflanzenöl zum Anbraten
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Saft einer halben Zitrone
  • 300 ml vegane Gemüsebrühe
  • 200 g Bio-Couscous, vorgekocht
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Außerdem:
  • 600 g Hokkaidokürbis
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Walnuss-Granatapfel-Couscous mit Kürbis Zubereitung

  1. Für das Kräuteröl: Die Knoblauchzehe schälen und hacken. Die gemischten Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken (ersatzweise tiefgefkühlte Kräuter nehmen). Beides mit Öl, Zitronensaft und Agavendicksaft im Mixer pürieren. Mit Meersalz abschmecken und Pfeffer abschmecken.
  2. Für den Couscous: Die Zwiebeln und die Möhren schälen fein würfeln. Den Staudensellerie waschen, abtrocknen und ebenfalls würfeln. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln. Die Nadeln abzupfen und fein hacken. Die Walnusskerne grob hacken. Die Granatapfelkerne abmessen und zur Seite stellen.
  3. Den Kürbis waschen, abtrocknen, halbieren und entkernen. In schmale Spalten schneiden.
  4. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel darin hellbraun anbraten. Möhren, Staudensellerie, Walnüsse und Rosmarin dazugeben und ca. 3 Minuten mibraten. Mit dem Agavendicksaft karamellisieren. Mit der Brühe und dem Saft einer halben Zitrone ablöschen. Aufkochen. Den Couscous einrühren.80 g Granatapfelkerne unterheben. Den Topf von der Herdplatte nehmen und alles zugedeckt ca. zehn Minuten ziehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Kürbisspalten in einer großen beschichteten Pfanne in Öl bei mittlerer Hitze beidseitig anbraten. Mit etwas Agavendicksaft beträufen. Dann mit 2 TL Zitronensaft ablöschen und abschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den fertigen Couscous umrühren und je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit den Kürbisspalten und einigen Granatapfelkernen anrichten und mit Kräuteröl beträufeln.

Gib als erster eine Bewertung ab

(5/5)

Top

Go to top