Schoko-Kokos-Kuchen

Kategorie: 

Unkompliziert und lecker. Schnell nachbacken!

Zutaten

Für 12 Stück

  • 250 g Bio-Kokosraspel
  • 250 g Bio-Mehl (Type 405)
  • 250 g Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 1 Päckchen Bio-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL dunkles Kakaopulver
  • 50 g vegane Margarine (z.B. Sojola)
  • 150 ml Sojamilch, ungesüßt
  • 150 ml Kaffee
  • 1 Möhre

Schoko-Kokos-Kuchen Zubereitung

  1. Die Karotte schälen und fein raspeln. Zur Seite stellen.
  2. Eine Springform (ca. 26 cm) einfetten und mit Grieß ausstreuen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Die Kokosraspel, den Rohrohrzucker mit dem Vanillezucker, das Salz und das Kakaopulver in einer großen Rührschüssel vermengen. 
  5. Die vegane Margarine in Flöckchen zugeben. Kurz verrühren. Dannnach und nach den Kaffee und die Sojamilch zugeben und alles in der Küchenmaschine bzw. dem Handmixer glatt rühren. Zum Schluss die geraspelte Möhre zugeben. Nochmal gut umrühren und dann den Teig in die gefettete Springform füllen. Glatt streichen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 55 Minuten backen. Nach Ende der Backzeit Stäbchenprobe machen. Den fertigen Kuchen auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen. Wer mag, kann dazu geschlagene vegane Sahne servieren.

Gib als erster eine Bewertung ab

(5/5)

Top

Go to top