Spanische Reispfanne

Sommer, Sonne, Strand ... und abends eine leckere Paella, natürlich ohne Fisch oder Geflügel. Einfach und gut!

 

Zutaten

Für 4 Person(en)

  • 400 ml vegane Gemüsebrühe
  • 350 g Risotto- oder Paellareis
  • 4 Stiele glatte Petersilie, gehackt
  • 1 Dose Kichererbsen (400 g)
  • 250 g passierte Tomaten
  • 2 große rote Paprikaschoten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 ml trockener, veganer Weißwein
  • ml Olivenöl zum Anbraten
  • einige Fäden Safran
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Spanische Reispfanne Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den Knoblauch häuten und fein zerkleinern. Beides in einer großen Pfanne im heißen Öl hellbraun andünsten. Den Reis dazugeben, kurz mit anschwitzen und mit dem Wein ablöschen. Mit Safran, Salz und Pfeffer würzen. Die vorbereitete Gemüsebrühe zugießen. Die Tomaten untermischen und alles aufkochen lassen.
  2. Die Paprikaschoten waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kichererbsen in ein Sieb gießen, abspülen und abtropfen lassen. Beides zum Reis geben und, je nach Reissorte, ca. 25 Minuten bei geringer Temperatur garen. Dabei immer mal wieder umrühren. 

Gib als erster eine Bewertung ab

(5/5)

Top

Go to top