Kürbisbrot (vegan)

Kategorie: 

Kürbisbrot (vegan)

Zutaten

Für 1 Portion(en)

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 900 g)
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 650 g Bio-Weizemehl (Typ 550)
  • 140 ml Wasser
  • 25 g vegane Butter (z.B. Bio Alsan)
  • 0.5 Päckchen Hefe
  • 1 EL Meersalz
  • 30 g Rohrohrzucker

Kürbisbrot (vegan) Zubereitung

  1. Den Kürbis waschen, vierteilen, entkernen und würfeln. (Die Schale beibt dran!) Die Zitrone abwaschen, auspressen und die Schale abreiben. Die Hokaido-Würfel mit dem Wasser, dem Zitronensaft und der abgeriebenen Schale bei geringer Temperatur dünsten, bis der Kürbis schön weich ist. Dann mit einem Pürierstab fein zerkleinern und den Brei auskühlen lassen.
  2. Das Mehl mit der Butter, der zerbröselten Hefe, Salz, Zucker und ca. 60 ml Wasser mischen und kräftig durchkneten. Den Kürbisbrei zugeben und alles gut verrühren. Die Masse mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen. Dann noch einmal durchkneten und auf einem mit Backpapier belegten Blech zwei Brote (oder vier kleinere) formen. Mit einer Gabel mehrmals in den Teig stechen und in der Mitte mit einem Messer einritzen. Die Rohlinge mit etwas Wasser bestreichen.
  3. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 190 Grad ca. 40 Minuten backen. (Je kleiner die Brote, desto geringer die Backzeit.)

Gib als erster eine Bewertung ab

(5/5)

Top

Go to top