Spargel-Kartoffel-Tartes mit Pesto

Kategorie: 

Blätterteig belegt mit grünem Spargel, Pellkartoffelscheiben und würzigem Bärlauchpesto - ideal als leckere Vorspeise oder einem kleinen Hauptgericht

Zutaten

Für 4 Person(en)

  • 700 g festkochende Kartoffeln (eher kleine)
  • 8 Scheiben Blätterteig (tiefgefroren)
  • 1 kg grüner Spargel (nicht zu dick)
  • 2 EL fertiges Bärlauchpesto, vegan
  • 1 EL Aceto balsamico, blanco
  • etwas Olivenöl zum Bestreichen
  • 1 EL Sesamsamen
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Außerdem zwei Lagen Backpapier

Spargel-Kartoffel-Tartes mit Pesto Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in reichlich Wasser gar kochen. (Bei kleinen Kartoffeln beträgt die Kochzeit ca. 20 Minuten). Die Blätterteigblätter einzeln auf der Arbeitsfläche auslegen und auftauen lassen. 
  2. In der Zwischenzeit den Spargel waschen und die unteren Stücke abschneiden. Die Stangen sollten in etwa quer auf die Blätterteigblätter passen. In ca. 4 Minuten bei geringer Hitze bissfest kochen. Den Zitronensaft mit 1/2 TL Meersalz verrühren. Den Spargel abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und einige Minuten im Zitronensaft ziehen lassen. 
  3. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  4. Die fertigen Kartoffeln abgießen, etwas abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden. Pesto und Aceto balsamico verrühren, die Kartoffeln zugeben und untermischen. Evtl. mit Salz würzen. 
  5. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Darauf die Blätterteigplatten legen. Die Ränder ringsum mit einer gabel eindrücken, sodass ein Rillenmuster entsteht. Die Platten mit Öl bestreichen und mit Sesamsamen bestreuen. Die Pesto-Kartoffeln darauf verteilen und etwas eindrücken. Die Spargelstangen gut abtropfen lassen und quer auf die Tartes legen. 
  6. Die Tartes pro Blech im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen. Wenn man sie gleichzeitig backen möchte, müssen die Bleche nach der Hälfte der Zeit getauscht werden, damit die Tartes gleich viel Hitze abbekommen.
  7. Die fertigen Tartes auf Teller anrichten, mit Meersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle bestreuen und servieren. Mit einem grünen Salat wird schnell ein Hauptgericht draus. 

Gib als erster eine Bewertung ab

(5/5)

Top

Go to top