Salbeispaghetti mit Sojaschnetzeln

Kategorie: 
Nudelgerichte (vegetarisch), Nudelgerichte, Nudelgerichte (vegan)

Von Mai bis September ist die beste Zeit für frischen Salbei. Die würzigen Salbeiblätter sind nicht nur äußerst schmackhaft, sondern auch gesund. Ein Grund mehr, des öfteren mal Salbei zu verwenden. Rezepte gibt's genug. Dieses Gericht ist mal wieder ein prima Beispiel dafür, dass die einfache Küche oft die beste ist.


Salbeispaghetti mit Sojaschnetzeln

Zutaten

Für 4 Person(en)

  • 500 g Hartweizen-Spaghetti
  • 150 g Sojahack (z.B. Provamel)
  • 2 Bund Salbei
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 150 g vegane Margarine
  • 35 g feine Kapern
  • 1 TL rosa Pfefferbeeren

Salbeispaghetti mit Sojaschnetzeln Zubereitung

  1. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen. Wenn es kocht, Salz hineintun und die Spagetti al dente garen.
  2. Den Salbei abspülen und trocken tupfen. Die Blätter von den Stielen entfernen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch häuten. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale abreiben. 
  3. Die Sojaschnetzel (z.B. von Provamel) in einer beschichteten Pfanne im Olivenöl bei mittlerer Hitze knusprig anbraten. Zur Seite stellen.
  4. Die vegane Margarine in einer großenbeschichteten Pfanne langsam schmelzen. Den Knoblauch hineinpressen, die Salbeiblätter zugeben. Alles unter Rühren kurz dünsten.
  5. Die fertigen Spaghetti abgießen und in die Sauce geben. Umrühren und mit Meersalz abschmecken. Auf tiefe Teller anrichten und mit den Sojaschnetzeln, Kapern, Zitronenabrieb, rosa Pfefferkörnern udn einigen ganzen Salbeiblättern garnieren. Guten Appetit!

Top