Safranreis mit Gemüse

Safran macht nicht nur den Kuchen gel… Wenn sich duftender Jasminreis mit knackigem Gemüse, Granatäpfelkernen und Minze vereint, kann das Ergebnis nur umwerfend sein!

Zutaten

Für 4 Person(en)

  • 250 g Jasminreis (z.B. Oryza)
  • 1 Tütchen Safranfäden
  • 200 g Zuckerschoten
  • 150 g feine Erbsen (tiefgekühlt)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 50 g Cranberries
  • 1 Granatapfel, bzw. 1/2 Schale bereits herausgelöste Kerne
  • 50 g Pinenkerne, geröstet
  • einige Stiele Minze
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 125 g Sojajoghurt, natur
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 bis 2 TL geschrotete Chillies

Safranreis mit Gemüse Zubereitung

  1. 800 ml Wasser mit einem TL Salz und den Safranfäden zum Kochen bringen. Den Reis zugeben und 8 Minuten kochen lassen. Den Topf von der Kochplatte nehmen und den Reis quellen lassen. 
  2. Die Zuckerschoten waschen und putzen. Zur Seite stellen. Die Kichererbsen in ein Sieb gießen, unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebeln häuten und in Ringe schneiden. Die Minzstiele waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Grob zerkleinern. Die Kerne aus dem Granatapfel herauslösen. Wer es einfacher haben möchte, kann bereits herausgelöste Kerne beim Gemüsehändler kaufen. 
  3. Die Zuckerschoten und die Erbsen in einem weiteren Topf mit Salzwasser ganz kurz blanchieren. In ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Warm halten. Die Pinienkerne in einer kleinen beschichten Pfanne ohne Öl anrösten. Danach auf einem Brett grob hacken. 
  4. Das Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den fertigen Reis, die Kichererbsen und die Cranberries zugeben und mehrere Minuten braten. Dabei mehrmals umrühren. Mit Meersalz, Pfeffer und den geschroteten Chilies würzen. 
  5. Zum Schluss die Zuckerschoten und die Erbsen vorsichtig unterheben und kurz erwärmen. 
  6. Den Gemüsereis anrichten, mit einem EL Sojajoghurt, einigen Granatapfelkernen, den gehackten Pinienkernen und frischer Minze betreuen. Guten Appetit!

Gib als erster eine Bewertung ab

(5/5)

Top

Go to top