Kürbis-Bolognaise mit Cellentani (vegan)

vegane Kürbis-Bolognaise mit Cellentani (Korkenziehernudeln)

Zutaten

Für 4 Person(en)

  • 0.5 Hokaido-Kürbis (mittlere Grösse)
  • 250 g Veggie Hack (z.B. von Viana)
  • 180 g Tofu-Gehacktes (z.B. von Provamel)
  • 1 Dose Tomatenstücke, scharf (400 g)
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark, scharf (z.B. von "Oro di Parma")
  • 1 mittelgrosse Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 TL Bio-Gemüsebrühe ohne Hefezusatz
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer und Salz aus der Mühle

Kürbis-Bolognaise mit Cellentani (vegan) Zubereitung

  1. Den halben Hokaido mit einem großen Löffel aushöhlen und erst in Spalten und dann in Würfel schneiden. Hinweis: Hokaido muss nicht geschält werden! Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Kürbis darin andünsten, das Hack zugeben und kräftig anbraten. Das Tomatenmark unterrühren und kurz mitbraten. Dabei ständig rühren. Die Tomatenstücke und die passierten Tomaten hinzugeben. Die Gemüsebrühe und den Agavendicksaft unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles ca. 15 bis 20 Minuten auf kleiner Temperatur köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Nudeln kochen. Kurz vor Ende der Garzeit ein bis zwei Kellen vom Nudelwasser unter die Kürbis-Bolognaise mischen. 

Gib als erster eine Bewertung ab

(5/5)

Top

Go to top